Start

Fahrsicherheit in

Berlin, Brandenburg & Mecklenburg-Vorpommern

Fahrsicherheit hat viele Komponenten

 

Was tun in Gefahrensituationen?

 

Was tun, um nicht in Gefahrensituationen zu kommen?


Nutzung der Assistenzsysteme - Mein Auto, das unbekannte Wesen

 

Stress vermeiden durch Streckenplanung


Gemeinsam mit dem Bike unterwegs

Angebote für Sie

Fahrsicherheitstraining

Ladungssicherung

Workshop Navigation

Training defensives Fahren in Praxis

Mein Fahrzeug,

das unbekannte Wesen

Tourplanung- & Durchführung

Anfrage

 
 
 
 
 
Fahrsicherheitstraining
Training defensives Fahren in der Praxis
Ladungssicherung
Mein Auto, das unbekannte Wesen
Workshop Navigation
Tourplanung & Durchführung
Sonstiges
 

Impressum


Angaben gemäß § 5 TMG:


Jörg Herfert

Löwenberger Weg 57

16766 Kremmen


Kontakt:


Telefon: 033055/551818

Telefax: 033055/200971


E-Mail: j.herfert@sht-brandenburg.de


Verantwortlich für den Inhalt: Jörg Herfert


Haftungsausschluss


Rundum Fahrsicherheit für PKW, Transporter und Motorrad - aber wie?

 

Seit nunmehr 1996 bin ich vom DVR zertifizierter Fahrsicherheitstrainer anfangs für PKW, später kamen noch die Berechtigungen für Motorrad und Transporter hinzu.

 

Neben dem klassischen Fahrsicherheitstraining, wo es anfangs darum ging: "Was kann ich tun, wenn..." - wurde das Angebot im Verlaufe der Zeit immer breiter. Insbesondere der Präventionsgedanke nahm immer mehr Raum ein.

 

Eine der Hauptunfallursachen ist neben dem Abstand die Geschwindigkeit. Es besteht das Problem: Wie schnell (gefühlt) ist am Ende zu langsam und wie langsam (gefühlt) erweist sich am Ende als zu schnell. Welche Beziehung haben wir noch zur Geschwindigkeit - ist es nur eine Zahl, die auf dem Tacho steht? Hat sie eine Folge (außer der juristischen)? Wie schmal ist der Grad zwischen zu langsam, ging noch gut und Unfall!


Der Abstand, wie groß soll er sein - wie viel Abstand wird gelassen? Häufig sind wir mit zu geringem Abstand unterwegs - warum? Warum ist zu geringer Abstand eine häufige Stauursache?

 

Es bietet sich breiter Raum für das defensive Training auf der Straße. Hier kann man "Erfahren" wörtlich nehmen.



Der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass ich meine Ladung im Fahrzeug sichere. Es ist doch paradox - mein Auto hat diverse Sicherheitssysteme zum Schutz der Insassen. Airbag´s. Knautschzone, Sicherheitsgurt und eine Vielzahl weiterer Dinge sorgen für gute Chancen, einen Unfall mit ca. 50 km/h nahezu unbeschadet zu überstehen - dann kommt der ungsicherte Autoatlas in Kopfhöhe angeflogen....

Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen der Ladungssicherung?



Wer kennt es nicht - endlich ist das neue Fahrzeug da - mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten und Assistenten und wir sind stolz darauf. Allerdings, wie werden diese bedient und richtig genutzt? Immer wieder höre ich, dass z.B. der Tempomat nicht genommen wird, weil es zu umständlich ist. Viele kennen die Notbremsfunktion der elektrischen Handbremse nicht. Entsetzte Gesichter bei einer Gefahrenbremsung, weil Gurtstraffer und Rückenlehne ihre Arbeit korrekt erledigen....und plötzlich mutiert das Fahrzeug zu einem unbekannten und nicht zu durchschauenden Wesen.



Sommerzeit = Reisezeit

Ohne Vorbereitung läuft nichts. Motorradnavigation ohne Rätsel, ob die Planung am PC mit diversen Programmen oder auch die effektive Nutzung der ausgearbeiteten Routen mit den Navigationsgerät kann hier im Workshop erlernt werden,


Wochende und etwas Zeit, gutes Wetter und das Bike - aber wohin?

Zukünftig finden Sie hier Tagestourangebote.

Copyright © All Rights Reserved